Träger wenden sich erneut an Öffentlichkkeit
26.01.2018

In einem offenen Brief an SPD und CDU im Landtag M-V zeigen Träger Enttäuschung über Landeshaushalt 2018/2019.

AWO (SN), Quo Vadis (NB) und FhF (HRO) hatten 2017 in persönlichen Gesprächen mit SPD- und CDU-Fraktion um Unterstützung gebeten bei der Bewältigung der Finanznot im Hilfesystem. Konkret sollte die seit 13 Jahren stagnierende Förderung der Personalkostenpauschale dringend aufgestockt werden. Im November letzten Jahres haben sie in der Landespressekonferenz über ihre enormen Finanz- und Personalprobleme öffentlich berichtet.

Der Landeshaushalt für 2018/2019 wurde im Dezember verabscheidet ohne dass die Fehlbedarfe der Träger berücksichtigt wurden.

Nun wenden sich diese mit einem offenen Brief an die Mitglieder der Regierungsfraktionen im Landesparlament M-V.


Und hier der Inhalt des offenen Briefes zum nachlesen.