FhF beim Frauen*streik in Rostock
08.03.2019

Auch wir waren am 8. März dabei beim Frauen*streik auf dem Neuen Markt in Rostock.

Quelle: Bildwerk Rostock

Wir sind dabei, weil es heute für Frauen immer wichtiger ist, sich laut Gehör zu verschaffen, sich einzumischen und eigene Interessen zu vertreten. Denn "Wir stellen die Hälfte der Bevölkerung, dann steht uns auch mindestens die Hälfte der Welt zu.", sagt unsere Geschäftsführerin Ulrike Bartel. "Populistische Bewegungen und Regierungen auf der ganzen Welt verneinen dies; wollen Freiheitsrechte von Frauen beschneiden und greifen unsere Selbstbestimmungsrechte an. Auch hier in Deutschland, und das dürfen wir nicht zulassen!"

Auch für Petra Antoniewski aus der Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt ist es selbstverständlich dabei zu sein, denn: "Gewalt gegen Frauen gehört immer noch zum Alltag in Deutschland. Nicht betroffen zu sein, ist lediglich ein glücklicher Zufall in diesem Land, nicht aber Ausdruck von sicheren Strukturen, Wertschätzung und gar Respekt vor unserer Würde und unseren Grenzen."

Beide Redebeiträge könnt Ihr hier nachlesen:

Rede Petra Antoniewski

Rede Ulrike Bartel

Und hier ein paar wunderschöne Impressionen vom Frauen*streik in Rostock 2019,
die uns das Bildwerk Rostock / Flickr.de beschert hat.

Wir sehen uns 2020 wieder, versprochen!