Unter aller Augen
28.11.2019

FhF zeigte Dokumentarfilm im li.wu.

Unter aller Augen wird früher wie heute, hier und überall auf der Welt Gewalt gegen Frauen und Mädchen ausgeübt. Der Dokumentarfilm mit eben diesem Titel – Unter aller Augen – porträtiert Frauen, die in verschiedenen Kulturen und gesellschaftlichen Strukturen geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt waren und es trotz aller Widrigkeiten geschafft haben, sich aus dieser frei zu kämpfen. Er taucht ein in die Lebenswelt von Frauen aus Bangladesch, Benin, der DR Kongo und Deutschland. „Es war mir wichtig, auch Deutschland mit in den Film zu nehmen, um aufzuzeigen, dass auch hier in diesem hoch entwickelten Land Gewalt gegen Frauen ein großes Thema ist, mit dem wir uns offensiver auseinandersetzen müssen“, so Regisseurin Claudia Schmid.

Das erleben auch die Mitarbeitenden bei Frauen helfen Frauen e.V. in ihrer Arbeit. 943 Frauen haben im letzten Jahr Unterstützung unseren Einrichtungen gesucht, weil sie von häuslicher oder sexualisierter Gewalt betroffen waren.

Am 27.11. zeigten wir im Rahmen der Aktionswoche gegen Gewalt den Film im Lichtspieltheater Wundervoll. Im Anschluss konnten wir per Skype im Kinosaal ein Gespräch mit der Filmemacherin Claudia Schmid führen, das weiteren Einblick in die Situationen der Frauen, die Auswirkungen des Filmes auf deren Leben sowie die beeindruckende Arbeit der Regisseurin gab.