Fachtag „Männer als Betroffene häuslicher und sexualisierter Gewalt“
15.12.2015

Im Rahmen der Antigewaltwoche fand in Neubrandenburg am 23.11.2015 zum 15. Mal ein Fachtag zum Thema häusliche Gewalt statt. In diesem Jahr ging es um Männer als Betroffene häuslicher und sexualisierter Gewalt, zum Fachtag eigeladen hatte AGNES, die Aktionsgemeinschaft gegen Häusliche Gewalt, die in der Stadt Neubrandenburg und im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte arbeitet.

Als Referentinnen waren Hans-Joachim Lenz, Jenny Weidner und Dr. Christian Bahls eingeladen. Hans-Joachim Lenz war federführend an der Pilotstudie „Gewalt gegen Männer“ (2004) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beteiligt und forscht seit den 1970er Jahren zum Thema Geschlecht. In seinem Vortrag referierte Lenz über Geschlechterkonstruktion und über den politischen und sozialen Umgang mit männlichen Betroffenen häuslicher Gewalt.

Jenny Weidner, Sachbearbeiterin im Kriminaldauerdienst in Ludwigslust, berichtete in ihrem Vortrag sehr anschaulich über ihre Erfahrungen als Streifenbeamte bei Einsätzen wegen häuslicher Gewalt mit männlichen Betroffenen. Frau Weidner stellte ebenfalls die Ergebnisse ihrer Bachelorarbeit vor.

Dr. Christian Bahls war als Vertreter des Vereins „MOGiS e.V. - Eine Stimme für Betroffene“ eingeladen und schilderte eindringlich seine persönlichen Erfahrungen als männlicher Betroffener, verbunden mit einem Appell an die Anwesenden, männliche Betroffene stärker in den Blick zu rücken.

Weiter unten finden Sie folgende Vorträge:

Der geschlagene Mann (Hans-Joachim Lenz)

Häusliche Gewalt von Frauen gegen Männer (Jenny Weidner)

Aus Sicht eines Betroffenen (Dr. Christian Bahls)