Save The Date
12.04.2017

Fortbildung Schutz geflüchteter Frauen vor Gewalt – rechtliche Grundlagen und Möglichkeiten

Geflüchtete Frauen sind oft unzureichend vor geschlechtsspezifischer Gewalt geschützt – in den Herkunftsländern, auf der Flucht, aber auch in Deutschland. Fachberatungsstellen und Frauenhäuser unterstützen und beraten gewaltbetroffene geflüchtete Frauen und bieten spezifische Angebote an. In der Praxis tauchen dabei häufig Fragen und konkrete Probleme auf. Der Bedarf zur Aneignung beispielsweise von Wissen über asyl- und ausländerrechtliche Grundlagen, Fragen zum Leistungsrecht und rechtlichen Schutzmöglichkeiten für geflüchtete Frauen, Beratungskonzepten sowie Informationen zu Struktur und Angeboten der Flüchtlingshilfe ist sehr groß.

Frauenhauskoordinierung und bff werden deswegen auch in diesem Jahr Fortbildungen zu diesem Thema mit Schwerpunkt auf den rechtlichen Grundlagen anbieten.

Die Fortbildungen finden jeweils ganztägig an folgenden Orten statt:

  • Jena, Thüringen, 13.09.2017
  • München, Bayern, 28.09.2017
  • Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern, 10.10.2017
  • Hannover, Niedersachsen, 16.10.2017


Die Teilnahmegebühr beträgt 50 € für Mitglieder von FHK und bff, 75 € für Externe. Keinen Eintritt zahlen Personen im Asylverfahren und mit Duldung.

Ein gesondertes Programm mit detaillierten Informationen zu der Fortbildung in M-V wird zeitnah durch den bff versandt.