Radio LOHRO lädt zur Talkrunde über „Opferschutz als Pflichtaufgabe“
06.08.2014

Mit der Anfang Juli 2014 vom Landesfrauenrat Mecklenburg-Vorpommern initiierten Petition „Opferschutz als Pflichtaufgabe“ soll ein Rechtsanspruch auf Schutz und Beratung für Betroffene von häuslicher und sexualisierter Gewalt geschaffen werden.

Das GlobalLokalvon Radio LOHRO lädt ein zur Talkrunde über „Opferschutz als Pflichtaufgabe“

Zu Gast sind: Dr. Wolfgang Nitzsche (Bürgerschaftspräsident) Juliana Vießmann (Frauen helfen Frauen e. V.) Ulrike Warnitschke (Flüchtlingsrat M-V)

Wo: Studio Haus der Freundschaft Peter-Weiss-Haus, Doberaner Strasse 21, Rostock
Wann: Mittwoch, 20.08. um 17.45 Uhr

Menschen, die in den eigenen vier Wänden zu Gewaltopfern werden, brauchen besonderen Schutz durch Staat und Gesellschaft – überall auf der Welt, natürlich auch in Deutschland, M-V und Rostock.

Deshalb wird ein bedarfsgerechter ZUGANG FÜR ALLE zum vor Ort bereits bestehenden Beratungs- und Hilfenetz gefordert. Für die Leidtragenden ist ein vertraulicher und unbürokratischer Zugang nötig, unabhängig von ihrem Aufenthaltstitel, ihren finanziellen Möglichkeiten, ihrem Herkunftsort, ihrer gesundheitlichen Einschränkung oder ihres Alters. Zur Umsetzbarkeit der Petition gehört die langfristige Finanzierungs- und Planungssicherheit für die Einrichtungen des Hilfesystems.

Sie können die Sendung live im Peter Weiss Haus miterleben und mit den Talkgästen diskutieren.

Hier geht es zur Online Petition des Landesfrauenrates M-V:

https://www.openpetition.de/petition/online/opferschutz-als-pflichtaufgabe

Weitere Informationen zum globallokal finden Sie hier:

http://www.lohro.de/programm/sendungen/globallokal/