Landespressekonferenz zu Online Petition
19.11.2014

Am 18.11.2014 nahm der LFR M-V, die GdP-Frauengruppe und der Allgemeine Behindertenverband M-V an der Landespressekonferenz teil, um für die Inhalte der Petition „Opferschutz als Pflichtaufgabe“ und den Aktionstag am 25.11 in Schwerin zu werben.

Unter dem Titel "Zu wenig Hilfe bei häuslicher Gewalt" berichete das Nordmagazin am 18.11.2014 um 19:30 Uhr über die Forderungen der Online Petition. Der Bericht zeigt Ausschnitte aus der Landespressekonferenz in Schwerin und ein Studiogespräch mit Ulrike Bartel, stellv. Vorsitzende des Landesfrauenrates. Zu sehen unter:
www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Zu-wenig-Hilfe-bei-haeuslicher-Gewalt,nordmagazin26506.html

Die NNN titelte am 19.11.2014 auf der Titelseite: "Kein Frauenhaus in MV barrierefrei – Behinderte suchen Schutz in anderen Ländern", der Bericht ist zu lesen unter: www.nnn.de/mv-uebersicht/zu-wenig-hilfe-fuer-gewaltopfer-id8228781.html