Tätigkeitsbericht CORA 2016 veröffentlicht
08.02.2017

2016 war ein sehr ereignisreiches Jahr.

Es wurden nicht nur bundes- und landesweit kontroverse Diskussionen zum Thema Sexismus und Rassismus geführt, sondern auch Straftatbestände geändert. Die Tatsache, dass Paragraph 177 StGB im Berichtsjahr reformiert wurde, ist ein deutliches Signal für eine veränderte Auffassung von sexueller Selbstbestimmung. Auch die langerwartete Reform des Stalking-Paragraphen wird eine Umstellung in der Beratungspraxis 2017 mit sich bringen.
Neben zahlreichen Entwicklungen auf Bundesebene war auch die Landtagswahl 2016 in M-V prägend. Mit den deutlich rechtspopulistischen und antifeministischen Positionen wird sich CORA auf neue Parameter der Auseinandersetzung im Bereich der Gleichstellung und des Opferschutzes einstellen.